964C2 Cup/RS

Dieser schwarze 964 C2 wurde optimiert, “nur das Beste ist gut genug”.

  • Schwachpunkt Auspuff:
    Nach meiner Neukonstruktion, Vorgabe “geliterte Fächerkrümmeranlage” (DW64FK44), ergaben sich nach Eingangsmessung von 249,8 PS bei 312 NM eine Schlußmessung von 302 PS und 359 NM, wobei die nackten Zahlen das eine sind, die große Fläche unter der glatten Drehmomentlinie/kurve sagen viel mehr aus: Fahrbarkeit aus allen Ecken heraus Druck und der Durchzug bis in höchste Drehzahlen sind ein Genuss. Um vom vorläufigen Endergebnis 299 PS noch das gesetzte Ziel “300PS” zu knacken, musste ich von Servo- auf die mechanische RS-Lenkung gehen, um auch die letzten 3 PS nicht zu verschenken.
    .
  • Schwachpunkt Fahrwerk:
    Nach langen hin und her und vielen durchdachten Szenen im Clubsport und Alpenpassfahrten entschied ich mich für das originale RS-Fahrwerk unter Änderung auf Bilsteindämpfer des “alten” Cupfahrwerks. Zur Anpassung der Cupdämpfer auf die Unibaldomlager des 964RS mussten spezielle Adapter angefertigt werden. Das Setup dann aber hat für das perfekte Handling doch einige tausend Kilometer gebraucht. Lange Autobahnetappen, Passfahrten, Sportiver Einsatz auf dem Fahrsicherheitszentrum ADAC-Grevenbroich oder der Einsatz auf dem GrandPrix Nürburgring feilten dann das Beste heraus.
    .
  • Schwachpunkt Bremse:
    da gab es eigentlich nur eins, die “BigRed” vom 3.6 Turbo oder die knapp 4 kg leichtere aber gleich große RS-Bremse mit nur kleinerer Reibfläche nach innen. Da ich aus Gewichtsgründen u.a. auch Kohlefaserhauben verbaute, fiel die Entscheidung zugunsten der leichteren RS-Komponenten, die Sättel wurden aufwendig restauriert und dann speedgelb beschichtet als I-Punkt fürs Auge.
    .
  • Schwachpunkt Sitze:
    RS-Sitze, da geht auch Langstrecke “alles voll” :)

Unter Freunden ist das Auto bekannt als BlackPearl.

 » zum Datenblatt Fächerkrümmer

 

 

Corvette C6

Großvolumige US-Motoren haben einen einzigartigen Klang. Um diesem Sportwagen den typischen Corvette-Klang zu spendieren, haben wir ab Katalysator die Anlage zweiflutig neugebaut und mit vier großen Endrohren abschlossen. Urtypisch, ganz nach unserem Geschmack.

>> Datenblatt öffnen

 

WDR-Filmteam zu Besuch

Eines Tages erhielt ich einen Anruf vom WDR mit der Frage, ob sie ein paar Szenen bei mir drehen und ein Interview zum Thema “Schnelles Fahren” drehen könnten.

Ja, hab ich gesagt und sie kamen schon am nächsten Tag.

1. Mai Dinslaken

DW-Technik – Sponsor beim internationalen Porschetreffen 1. Mai 2008 Dinslaken

Porschetreffen DinslakenWenn sich zum 7. Mal Porschefahrer aus In- und Ausland am 1. Mai treffen, könnte der Besucherrekord (2.006 Fahrzeugen im letzten Jahr) erneut übertroffen werden. Die Chancen stehen gut, denn die Trabrennbahn in Dinslaken bietet neben einer guten Verkehrsanbindung auch genügend Platz und für den wachsendenen Bekanntheitsgrad sorgten Funk, Fernsehen und Printmedien in den letzten Jahren.

Der Kartenvorverkauf läuft seit Dezember und ab Februar werden die bestellten Teilnehmerausweise am trendigem Schlüsselband verschickt. WerPorschetreffen am 1. Mai - Lanyard mit Eintrittskarte seinen Eintritt schon früh sichern und auf Wartezeiten während der Einfahrt verzichten möchte, findet das Bestellformular unter www.porschefreunde-1mai.de.

Auch Dieter Weiß (Gesellschafter und Geschäftsführer der DW-Technik) wird zum siebten Mal teilnehmen und die erfolgreiche Idee von Ingo Rübener unterstützen. Als Sponsor präsentiert er seine DW-Technik auf der Rückseite der Eintrittskarte. Ohne viele Worte: Nur mit Slogan “Musikinstrumente für den Motor”, Logo, Kontakt und einem “hecklosen” Porsche 930 Turbo.

Dieses ungewöhnliche Foto ist mit der Firmengeschichte verknüpft und zeigt einen der seltenen Porsche 930 Turbo S ohne Heckschürze. Als Dieter Weiß ihn vor 18 Jahren kaufte, befand sich der Wagen in einem stark angeschlagenen Zustand.

Er restaurierte ihn mit viel Idealismus, Zeitaufwand und Geduld bis auf die letzte Schraube. Mit gezielter Gewichtsreduzierung erreichte er ein Leistungswicht von 2,86 kg/PS und ein auf die Nordschleife eingestelltes Fahrwerk führte zum Fahrspaß pur.
Das Foto entstand, als endlich der nach seinen Wünschen gebaute Edelstahlauspuff montiert und unverkleidet im Glanz erstrahlte. Mit jedem Jahr und jedem weiteren Porsche stieg sein Anspruch an Leistungssteigerung und gutem Sound. Mit diesen Erfahrungen gab er sein Ingenieurbüro auf und konstruiert und baut heute in Handarbeit Sportauspuffanlagen in Serie und nach Kundenwunsch.

Frühstück beim Porschetreffen 1. MaiAm 1. Mai wird er im reservierten Bereich des elferteam.de als Besucher zu finden sein.

Diese Gruppe hat in der Vergangenheit durch das organisierte Frühstück auf den Heckflügeln der 911er für Aufsehen gesorgt und wird dieses Vergnügen sicherlich wiederholen.

Seine Teilnahme bei einer anderen Veranstaltung von Ingo Rübener verlief hingegen aufregender. Während des Saison-Finale 2007 auf dem Flugplatz in Meinerzhagen zeigte Dieter Weiß unter seinem Spitznamen “Didier leBlanc” sein Talent als Sportfahrer. Er fuhr Ingo Rübeners gelben Porsche 964RS N/GT als Renntaxi, gewann gegen die Scooter-Herausforderer und übernahm als Instruktor im abgesteckten Slalom-Parcours die rennsportliche Betreuung.

Eine Wiederholung dieser Veranstaltung ist für September 2008 geplant.

DW-Technik GmbH & Co. KG
Konstruktion und Herstellung
von Edelstahlauspuff-Anlagen, Endschalldämpfer,
Endrohe, Katkreuz und mehr
für Sportwagen, Oldtimer, Youngster usw.
Sachsstraße 16

50259 Pulheim-Brauweiler
Telefon: 02234 98 99 425
Webseite: dw-technik.de

Dieter Weiß: “Wir bauen Musikinstrumente für Ihren Motor”

Text: Christa Weiß

Neuwahlen beim PCR

Porsche-Club-Rheinland e.V. – Dieter Weiß kandidiert nicht mehr

Alle 2 Jahre wählt der Porsche-Club-Rheinland einen neuen Vorstand und seit letztem Jahr steht schon fest; nicht alle Vorstandsmitglieder möchten sich einer Wiederwahl stellen.

Auch Dieter Weiß möchte nach vielen Jahren seinen Geschäftsführeramt aufgeben und nur noch als Mitglied den Fahrspaß und die Treffen genießen.

Als Geschäftsführer seiner DW-Technik GmbH & Co. KG wird er so mehr Zeit für neue Entwicklungen haben und als Privatmensch wieder vermehrt seinen Hobbys nachgehen können.

DW-Technik GmbH & Co. KG
Konstruktion und Herstellung
von Edelstahlauspuff-Anlagen, Endschalldämpfer,
Endrohe, Katkreuz und mehr
für Sportwagen, Oldtimer, Youngster usw.
Sachsstraße 16
50259 Pulheim-Brauweiler
Telefon: 02234 98 99 425
Webseite: dw-technik.de

Dieter Weiß: “Wir bauen Musikinstrumente für Ihren Motor”

Text: Christa Weiß

 

Veröffentlicht unter Treffs