911 RSR 2.8 Umbau

Breit sollte er werden … und stark … und so aussehen wie der damalige 2,8 RSR. Ausführende Firma war Scuderia Eleven: Sie nahmen das Chassis eines 911 Carrera 3.2, einen Motor vom 964, die dicke Bremse vom 930 und diverse Karoserieteile “F-Modell-Look- 2,8-RSR” und das ganze in einem Mausgrau; der Hammer, wie wir finden.

Neben unserem geliterten Fächerkrümmer für den M64 und 2x 100cpsi-Motorsportkatalysatoren mussten wir nur noch den speziellen Endtopf entwerfen und hinter den F-Hörnern der Heckstange einpassen.

Resultat sind 305 PS bei breit nutzbarem Drehmoment bis 360 NM, programmiert von Elferwelt Dennis Dragunski.

911 Carrera 3.2 mit SSi und DW

Der Porsche 911 Carrera 3.2 gilt als außergewöhnlich standfester Sportwagen. Egal ob Stadtverkehr, Landstrasse oder Rennstrecke, nichts scheint dem Klassiker wirklich etwas auszumachen. Das Material ist so gut, dass Laufleistungen von echten 300.000 km ohne Revision öfter anzutreffen sind.
Aber irgendwann ist jeder Motor einmal fällig, hier hat der Kunde (Ingenieur) selbst Hand angelegt und in monatelanger “Garagenarbeit” seinen Motor komplett überholt, natürlich ohne auf die Spezialisten für Zylinderkopfüberholung oder Nitrierung der Kurbelwelle etc. zu verzichten.

Etwas Mehrleistung bei bester Verarbeitung und bestem Material sollte nach den Mühen natürlich auch anstehen.
Die Entscheidung fiel auf eine individuelle Lösung von DW. Gemeinsam mit dem Kunden entschieden wir uns für die Fächerkrümmeranlage DW11FK32 mit 2 Katalysatoren und 2 Wärmetauschern von SSi.

Herausgekommen sind 267 PS bei absolutem Serienmotor mit angepasstem Kennfeld von VGS-Motorsport und unserer Lösung mit modifizierten Krümmern von SSi.
Die Schwierigkeiten beim Übergang vom Zylinderkopf auf die Krümmer haben wir gelöst, und wieder gibt es einen 11er, der mit Performance und Fahrbarkeit viele Kilometer Freude bereiten wird.